2/08/2009

Ihr Biologisierer der Welt!

Die Biologisierer der Welt, also jene Forscher, die sämtliches Sozialverhalten des Menschen aus biologischen Ursachen herleiten, haben momentan sowas von diskursive Überhand. Nichts gegen die Evolutionsbiologie! Die muss man ja momentan schon wieder gehen durchgeknallte Kreationisten verteidigen. Aber, liebe Damen und Herren Biologisierer, deswegen alles, was Menschen tun, auf biologische Ursachen zurückzuführen, ist das nicht ein bisschen simpel? Das mit den Männern und Frauen kennen wir ja schon lange. Aber es treibt immer bizarrere Blüten. Zum Beispiel: Männer seien gegenüber Frauen spendabler, wenn die ihre fruchtbaren Tage haben. Da frage ich mich dann immer: Wie erforschen die das überhaupt? Fragen die Stripperinnen nach ihrem Eisprung und beobachten dann hinter einem Vorhang sitzend, wie viele Scheine Männer diesen zustecken? Und: Wer finanziert überhaupt so einen Schrott? Neulich las ich einen Artikel in der Zeitung: Das Bedürfnis nach Konformität sei auch biologisch zu erklären. Forscher haben dann unglaublich aufwändige Studien betrieben, mit irre vielen Probanden, um herauszufinden: Menschen verhalten sich konform, weil sie dann ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl haben. Na so was. Manchmal reichen die Erklärungen auch stark ins Menschenverachtende hinein. So will ein Forscher herausgefunden haben, warum sich Menschen altruistisch verhalten und anderen helfen. Das hört sich dann so an: "Die Verwandtenunterstützung ... sichert den Fortbestand eigener Gene." Wie soll ich das verstehen? Wenn mir meine Kusine das nächste Mal wieder ihr Auto ausleiht, soll ich ihr dann entgegentreten und sagen: Ich weiß, was Du willst, Du falsches Stück! Dir geht es nur darum, deine Gene zu sichern! Ihr Biologisierer der Welt - lebt ihr gerne in der Welt, die ihr solcherart entwerft?

Keine Kommentare:

Vater geht los

Vater geht los mit dem Einkaufsnetz Sehe ihn gehen im Winter, im plötzlichen Regen des Sommers, gib acht, die Maschen  Sind dünn. ...